eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Ungricht, Ernst (1929–2001)

 
 

 

 

* 17.5.1929 Winterthur, † 10.5.2001 Kreuzlingen; Heimatort: Dietlikon.

Werkzeugmacher, Feinmechaniker, Maler und Zeichner. Aquarell, Ölmalerei und Zeichnung.

 

 
 

Foto Ernst Ungricht

 

Ernst Ungricht wuchs in Winterthur als Arbeitersohn auf. 1960 heiratete er seine Frau Rosmarie Lüscher, die in einer Bauernfamilie aufgewachsen war und damals als Kinderkrankenschwester gearbeitet hatte. Während der Ausübung seines Berufs als Feinmechaniker und Konstrukteur besuchte er Kurse für Zeichnen und Malen an der Kunst-Akademie Meuron in Neuenburg und an der Kunstschule Oskar Grob in Zürich. Seit 1980 war ihm die berufliche Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich. Mit 52 Jahren verwirklichte er seinen Traum, zog sich aus dem Berufsleben zurück und machte sein Steckenpferd zum Beruf. Obwohl seine Werke seit 1980 an vielen Ausstellungen gezeigt wurden, und er auch zahlreiche Werke verkaufen konnte, reichte das Geld oft nicht aus, um die sechsköpfige Familie zu versorgen.

Er lebte mit seiner Frau und den vier Kindern lange Zeit in Neuenhof und zog dann 1997, als die Kinder ausgeflogen waren, mit seiner Frau nach Kreuzlingen. Das Ehepaar musizierte gerne miteinander. Während Ernst die Mundharmonika spielte, begleitete ihn Rosmarie auf dem Klavier. Große Freude und Erfüllung fand er auch im Hören klassischer Musik.

Mit besonderer Vorliebe hatte er Ried-, Fluss- und Seelandschaften gemalt. Seine erste Ausstellung machte Ernst Ungricht in Neuenhof in der Galerei Odette Steiner.

 

 
 

Gefrorener See

 
Ausstellung:

1982, 6.3.–17.4., Stadtbibliothek Aarau;

1982, 14.5.–23.5., Ernst Ungricht, Elisabeth Zuberbühler, Galerie Küng Fislisbach;

1982, 25.9.–14.10., Galerie Odette Steiner Bremgarten;

1983, 8.4.–7.5., Staufferhaus Unterentfelden;

1986, 21./22., Ernst Ungrich, Anne-Luise Schwarzberg, Kobi Baumgartner, Giuseppe Mantecca, Jugendfest Neuenhof;

1987, 10.4.–8.5., Gewerbebank Baden;

1990, 16.11.–14.12., Galerie zur Informatikschule Wettingen;

1993, 8.1.–31.3., NAB Aarau;

1996, 27.4.–12.5., Galerie Staufferhaus Unterentfelden;

2000, Blaues Haus Kreuzlingen;

2001, Restaurant Sternen Lengwil.

 

 
 

Bildnis einer Frau

 
Quelle und Schrift:

Hanspeter Nüesch, Ernst Ungricht, 2001;

Fasziniert von Bodensee und Seeburg-Park, Kreuzlinger Zeitung 5.3.2008;

http://www.kreativgalerie.ch/

 

11. November 2012

Stand: 11.03.20