eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Sommer, Werner (1928–2012)

 
 

 

* 14.4.1928 Grenchen; 12.4.2012 Wohlen; Heimatort Sumiswald.

Zeichner und Maler, Zeichenlehrer; Malerei, Zeichnung, Steindruck, Glasfenster, Aquarell, Ölmalerei, Angewandte Kunst, Grafik/grafische Techniken, Plastik/Objekt.

 

 
 

Foto Werner Sommer

 

Werner Sommer ist in Wettingen als Sohn eines Monteurs aufgewachsen und da zur Schule gegangen. Die Familie in der Nähe des Klosters. An der Bezirksschule Baden hatte er bei Eugen Märchy Zeichenunterricht. Während der Zeit im Lehrerseminar (1944-48) in Wettingen durfte er im Atelier von Otto Kuhn Stillleben malen.

 

 
An der Kunstgewerbeschule Zürich (1949-51) war er Schüler von Ernst Gubler und Heinrich Müller. Anschließend folgte ein Aufenthalt in Paris. Danach begann Sommers Lehrtätigkeit, zuerst 1952 an der Gesamtschule in Linn, dann als Hilfslehrer (1953-55) am Lehrerseminar Wettingen und der Bezirksschule Baden. Ab 1955 lebte und arbeitete er in Wohlen, zuerst als Zeichenlehrer an der Bezirksschule und, ab 1967, am Lehrerseminar und später an der Kantonsschule.
1974 verminderte er sein Pensum als Zeichenlehrer. Seit 1988 war er als freischaffender Künstler tätig. Werner Sommer war mit Verena Guggisberg verheiratet; sie hatten zusammen 2 Kinder.
 

 
 

Lichtung, Aquarell, 1968

 
Ausstellung:

1959, 15.11.–19.11., Berufsschulhaus Wohlen;

1968, 5.5.–19.5, ref. Kirchgemeindehaus Wohlen;

1974, 25.1.–4.2., Werner Sommer, Franz Weber, Galerie beim Kornhaus Bremgarten;

1975, 22.11.–30.11., Galerie im Kornhaus Baden;

1978, 28.4.–13.5., Werner Sommer, Heidi Widmer, Gemeindehaus Wohlen;

1980, 19.3.–20.4., Werner Sommer, Willy Schoder, Foyer des Aargauer Kunsthaus Aarau;

1982/83, 25.12.–17.1., Werner Sommer, Eugen Hüsser, Galerie beim Kornhaus Bremgarten;

1983, 18.11.–11.12., Gluri-Suter-Huus Wettingen;

1987, 23.1. – 8.3., Galerie beim Kornhaus Bremgarten;

1990, 16.3.–29.4., Galerie beim Kornhaus Bremgarten;

1991, 1.3.–3.4., Rest. Bären Aarburg;

1993, 11.6.–27.6., Gemeindehaus Wohlen;

1994, 28.10.–6.11., Werner Sommer, Alte Trotte Effingen;

1996, 25.10.–17.11., Gluri-Suter-Huus Wettingen;

2003, 19.1.9.2., Gluri-Suter-Huus Wettingen;

2008, 25.4.–17.11., Gemeindehaus Wohlen.

   
  Kirchenfenster, Ref. Kirche Birr  

Werke:

Glasfenster in der Heimkirche Don Bosco von Beromünster, in den reformierten Kirchen von Densbüren, Birr, Obererlinsbach, Villmergen und Rüfenach, im Kreisspital Muri und im Schulhaus Bünzmatt in Wohlen.

Quelle und Schrift:
Aargauer Almanach auf das Jahr 1975, Aarau 1974, Bd. 2, S. 557;

Wohler Künstler, Baden Verlag 1978;

Kunst Raum 5430, Kunst in Wettingen, Baden 1995
Werner Sommer, Wohlen, Wohler Anzeiger 11.5.2012;
Koni Horlacher, Werner Sommer, Bünzfischete 2012;
www.wernersommer.ch
 

Seite als PDF

25. Hornung 2017

Stand: 11.03.20