eingang
künstlerwerdegänge
niederlenz
aargau
schweiz
 
 

Häusermann, Charles (Karl) (1886 – 1938)

 
 

 

* 11.3.1886 Reinach, † 19.6.1938 Lugano; Heimatort Seengen.

Maler und Zeichner. Südliche Landschaften und Stillleben.

 

 

 

Fotos Charles Häusermann

 
Häusermann kam in Reinach als zweitjüngstes von 16 Kindern zur Welt. Sein Vater war der Musiker Rudolf Häusermann, seine Mutter Louise Suter. Die Gemeinde- und Bezirksschule besuchte er in Reinach. Als er zwölf Jahre alt war starb sein Vater und seine Mutter kam nach Königsfelden. Er wurde in der Familie seines älteren Bruders aufgenommen, aber er vertrug sich nicht mit seiner Schwägerin. So wurde er 1900 in die Erziehungsanstalt Olsberg eingewiesen. Er wurde dann 1903 im Haushalt seiner älteren Geschwister Emmy und Hans in Zürich aufgenommen. Hier besuchte er die Kunstgewerbeschule. Von 1903–06 machte er eine Lehre als Dekorationsmaler im Atelier Rasmussen in Lausanne.
   
  Selbstbildnis Charles Häusermann  

1907 weilte er erstmals in Paris; er arbeitete als Dekorations- und Flachmaler und belegte Kurse an den Akademien Julian und Palette. Er lernte Wilhelm Gimmi kennen, und es entwickelte sich eine Freundschaft zwischen ihnen. Zwischen 1914 und 18 leistete er Aktivdienst an der Grenze. Danach folgten zahlreiche Studienreisen und -aufenthalte in Frankreich, Italien und Spanien. Zwischen 1935 und 38 lebte er abwechselnd in Zürich und Brissago-San Martino. 1937 unternahm er seine letzte Reise auf dem Motorrad nach Rom. Auf der Straße nach Brissone verunfallte er 1938 mit seinem Motorrad und verstarb drei Tage später.

 

   

 

 

                                      Bildnis, Aquarell                        Frauengruppe

 

Quelle und Schrift:

Guido Looser, Die Würde, biographischer Roman zu Charles Häusermann, Frauenfeld 1934;

J.F. Vuilleumier, Nachruf Charles Häusermann, National-Zeitung 22.6.1938;
Der Maler Charles Häusermann, NZZ 6.5.1940. Abendausgabe, Blatt 8;

Charles Häusermann, Das Werk, 29. Jg., Heft 10, Okt. 1942;

Gotthard Jedlicka, Zur Schweizerischen Malerei der Gegenwart, Zürich 1947;

Biographisches Lexikon des Aargaus 1803-1957, Aarau 1958;
   
  Hafenstädtchen  

Das Leben von Kunstmaler Charles Häusermann, Wynentaler Blatt 14.5.1974;

Aargauer Almanach auf das Jahr 1975, Bd. 1, S. 91-94, Aarau 1974;

Aargauer Kunsthaus Aarau, Sammlungskatalog Bd. 2, Aarau 1983;

Willi Frey, Stets mit den Augen unterwegs, Wynentaler Blatt 15.9.2003;

Museum Schneggli Reinach AG.

 

   

 

 

                               Pfirsiche, Öl                                             Stillleben, Öl  
Ausstellung.
1931, 21.11.–31.12., Galerie Tanner Zürich;
1940, 27.4.26.5. Berner Künstler, Kunsthaus Zürich;
1940, 5.5., Gedächtnisfeier, Ausstellung bis Ende Mai, Kunsthaus Zürich;
1940, Juni, Gedächtnisausstellung, Gewerbemuseum Aarau;
1942, 27.5.–29.9., Galerie Aktuaryus Zürich;
1970, 22.10.–18.11., Galerie Römerhof Zürich;
2003, 12.9.–5.10., Museum Schneggli Reinach AG;
2004, 10.9.–10.10., Verstorbene Künstler aus dem Wynen- und Seetal, Museum Schneggli Reinach.
   
  Landschaft, Öl  
 
Seite als PDF

27. Julmond 2012

Stand: 01.04.11